Sprache ensteht durch Unbehagen. Freude geht auch stumm.

Armin Rohde, ohne Titel (via Twitter), 6. Mai 2014

Comments are closed.