Schlagwort: Zukunft

Die utopische Phantasie trägt immer die Gefahr in sich, einen Plan zu entwerfen, den es zu erfüllen, ein regulatives Ideal, dass es zu erreichen gilt. Das Bild der Zukunft kann so zum Vorbild der Zukunft werden, sie zu beschreiben kann heißen, sie vorzuschreiben.

Bini Adamczak, Kommunismus, Nachwort

Live every day as if you’ve come back in time from a dystopian future to try and prevent everything from breaking.

@charliejane, ohne Titel (via Twitter), 28.2.2014

…eine Zukunft voll von deiner Abwesenheit.

Pascal Mercier, Der Klavierstimmer, Seite 36, 1998

Obwohl ihnen die Zukunft als Erfüllungsort der Katastrophe erschien, kämpften sie sich zäh durch die Schützengräben der Gegenwart.

Juli Zeh, Nullzeit, Seite 200, 2014

Fear is not real. The only place that fear can exist is in our thoughts of the future. It is a product of our imagination, causing us to fear things that do not at present and may not ever exist. That is near insanity […]. Do not misunderstand me, danger is very real, but fear is a choice.

M. Night Shyamalan, After Earth, 2013

Dieser 10. Mai – ewiges Schandmal nazistischer Barbarei! – müsste in Zukunft auf der ganzen gesitteten Welt in sein Gegenteil verwandelt werden, in einen Tag des Nie-wieder-Vergessens und in einen Tag der Manifestation für die Freiheit des Geistes!

Oskar Maria Graf, aus dem US-amerikanischen Exil (via taz), 10.05.1943

Da Sprachwandel träge ist, trägt er immer die Ideologien der Vergangenheit in die Zukunft.

Anatol Stefanowitsch, Sprache, Ungleichheit und Unfreiheit (via 29c3), 30.12.2012

Es gab ja keine Zukunft, […] wozu hätten sie dann Geschichtsschreibung betreiben sollen?

Raul Zelik, Der Eindringling, seite 105, 2012